Monat: Oktober 2016

Die BaKi-Lage am Montag, 31. Oktober:


Logo Baki 1907 - Knoblauchsland Fußball

Das war Spitze!

BaKi eins und baki zwei holen mit vier toren sechs punkte!

Beide trainer schnurren vor zufriedenheit!

 [huge_it_slider id=“15″]

  • So macht Fussball Spaß ! Sechs Punkte, starke Leistungen, beste Stimmung in der Baki-Arena!
  • Objektiv: Cagri und Buch II absolut chancenlos.
  • Beide Trainer: Trainingsfrei am Dienstag! Am Donnerstag Pizzaparty nach dem Training.
  • BaKi II am Wochenende in Boxdorf, Erste am 8.11. beim ASV in der Westvorstadt.
  • BaKi dankt fussballn.de für die Bereitstellung der Bilderstrecke!

Die BaKi-Lage am Sonntag, 30. Oktober:


Logo Baki 1907 - Knoblauchsland Fußball

Baki-arbeitsdienst : Finale !

Nach sieben Einsätzen sieht das Gelände wieder manierlich aus

IMAG1644
  • Neuer Ballfangzaun nun auch am B-Platz
  • Großer Einsatz von Gartenbau Walter – der gesamte Wall wurde ausgesägt und abgeholzt
  • 12 Mann der 1. und 2. und der AH arbeiteten viele Stunden – das Ergebnis kann sich sehen lassen!

Die BaKi-Lage am Donnerstag, 27. Oktober:


Logo Baki 1907 - Knoblauchsland Fußball

Breaking News – Breaking News – Breaking News

Marios Tsoukalas unterschreibt Pachtvertrag !

Eröffnung am 1. Dezember 2016

pp

  • Ein erfahrener Gastronom übernimmt zum Ende des Jahres die Vereins-Sportgaststätte: Marios Tsoukalas (auf dem Foto links) , dessen Eltern das erste griechische Restaurant in Nürnberg eröffneten, übernimmt die Sportgaststätte in der Mittelstraße 63a.
  • „Ich will eine überschaubare Karte mit deutschen und griechischen Gerichten anbieten. Das Preisniveau muss sich an einer Sportgaststätte mit den vielen Stammgästen orientieren“, so Marios anlässlich seiner Vertragsunterzeichnung am 27. Oktober.
  • Das Eröffnungsfest ist in Planung, der exakte Termin wird noch bekannt gegeben.

Die BaKi-Lage am Montag, 24. Oktober:


Logo Baki 1907 - Knoblauchsland Fußball

BaKi I und BaKi II treten auf der Stelle

1:0 Führung reichte in beiden Spielen nicht für einen dreier

Gegen den 1. FC Kalchreuth  Platz 6 gesichert –

gegen den TSV Altenfurt den Abstand auf die Abstiegsplätze gehalten

[huge_it_slider id=“14″]

  • Jasmin Halilic: Kopf nicht hängen lassen, die Leistung war ansprechend. Irgendwann klappt es auch mal wieder mit dem Toreschießen!
  • Das Spiel erinnerte ein wenig an die Partei am ersten Spieltag gegen den ASV Fürth: Der Ausgleich kam folgerichtig, wenn man eigene hochkarätigste Chancen nicht nutzt.
  • Am Wochenende kommt Cagri Spor in die BaKi-Arena – die 2. spielt um 13 Uhr gegen Buch II

Die BaKi-Lage am Sonntag, 16. Oktober:


Logo Baki 1907 - Knoblauchsland Fußball

BaKi spielt Schwaig an die Wand – 25 Punkte, Platz 5 !

Schwaig zittert sich über die Zeit – BaKi mit Schusspech

[huge_it_slider id=“13″]

  • Vor dem Spiel hätte jeder einen Punktgewinn unterschrieben – nach dem Spiel haderten einige über vermeintlich verlorene zwei Punkte. Wohlgemerkt: Bei der Spielvereinigung Schwaig!
  • Enorme Leistungssteigerung bei unseren Jungs im Vergleich zu den Vorwochen … Die letzten Spiele vor der Winterpause werden spektakulär!
  • Die Zweite heute um 13 Uhr gegen BaKi III :-), denn: mit Saim Kök, Tams Denc und Sercan Celik spielen drei Spieler mit BaKi-Vergangenheit auf Seiten der Deutschen Jugendkraft.
  • Alle Fotos von Fabian Strauch von fussballn.de. Wir danken sehr für die Überlassung der Fotostrecke !!!

Die BaKi-Lage am Dienstag, 04. Oktober:


Logo Baki 1907 - Knoblauchsland Fußball

Mieses Wochenende für BaKi

  • Erste 0:3 bei 48 Erlangen – fünftes Spiel ohne Sieg

  • Zweite schiesst vier tore und verliert jeweils 2:3

  • Trainer bleiben ruhig: Substanz ist da, Mund abputzen, weitermachen!

  • Mit Mühe und Not  gelang es Jasmin Halilic und Markus Kaiser, für die Spiele am Wochenende zwei Mannschaften zu bilden. Verletzungen und lange geplante Urlaube ließen den Kader brutal zusammenschrumpfen. So musste in der Ersten Michael Sekita auf die Bank, bei der Zweiten Jasmin Halilic, beide kamen zum Einsatz.
  • Bei der Zweiten waren die beiden Niederlagen klar vermeidbar, bei den 83ern hätte es eigentlich nur einen Sieger geben dürfen, gegen die Assen wäre eine Punkteteilung mehr als gerecht gewesen …